Additive Fertigungsverfahren

Nach Abschluss des Moduls besitzen die Studierenden das Grundlagenwissen über Materialien und Anlagen im Bereich der Additiven Fertigungsverfahren und und werden befähigt, diese Verfahren in der Produktentwicklung (Rapid Prototyping), zur schnellen Werkzeugherstellung (Rapid Tooling) und zur Produktherstellung (Rapid Manufacturing) anzuwenden.

  • Lehrende: Prof. Dr.-Ing. H. Seitz, C. Lieberwirth M.Sc.
  • Lehrform: 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Seminar, 1 SWS Praktikum
  • Leistungspunkte: 6
  • Termin des Moduls: Wintersemester
  • Modulnummer: 21251
  • Vorlesungsankündigung: Additive Fertigungsverfahren

Zuordnung zu Curricula:

  • Wahlmodul für Studierende der Masterstudiengänge Maschinenbau, Mechatronik und Biomedizinische Technik (1. o. 3. Semester)

Inhalt:

  • Einleitung
  • Merkmale Additiver Fertigungsverfahren
  • Verfahren und Werkstoffe
  • Folgeprozesse
  • Anwendungsbereiche
  • Additive Fertigungsverfahren in der Medizintechnik